Die Tagesordnung

Geschichte, die deprimierenden Momente und ihre Verklärung und Verdrehung

Ein beeindruckendes Buch von Eric Vuillard, 1968 in Lyon geboren. Übersetzerin ist Nicola Denis, 1972 geborgen.

Momente der Geschichte, die Propaganda und die Entlarvung, beginnend mit den 20. Februar 1933, dem Geheimtreffen Hitlers mit der Industrie. ein intensives Buch mit nur 117 Seiten. Es wurde von einer Bekannten übersandt.

Schon oft habe ich die Wochenschaufilme aus der Zeit verflucht, die Propaganda sind, mit der heutigen Sprache, Fake News, aber als „bare Münze“ aus der Zeit immer wieder gezeigt werden. Am Beispiel des „Anschlusses“ Österreichs wird das reale Geschehen gezeigt.

Nach dem Krieg: Wiedergutmachung? Es gab sie, aber auch das Ende der freiwilligen Zahlungen vom Krupp-Konzern: Die Juden hätten ihn schon zuviel Geld gekostet.

So lautet der letzte Satz des Buches.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*